10 Fragen an Marcus Pentzek aka Psychic-SEO

Liebe Leser,
heute möchte ich euch mein erstes Interview vorstellen. Geführt habe ich es mit dem sensitiven Suchmaschinenoptmierer Marcus Pentzek, auch bekannt als Psychic SEO. Ich hoffe es gefällt euch. Viele Spaß beim lesen!

Bevor wir mit dem Interview beginnen, würden meine Leser und ich mich freuen, wenn du dich und deinen Blog kurz vorstellen würdest.

Hallo Jonas, gerne stelle ich Dir den Psychic-SEO in Blog und Person vor. Der Blog ist Treffpunkt mehrerer sensitiver Suchmaschinenoptimierer, die hier einen Platz gefunden haben ihr Wissen und ihre Erfahrungen an ein interessiertes Publikum weiterzugeben. Als Namen haben wir “Psychic”-SEO gewählt und nennen die Techniken “esoterisch”, weil dies Worte sind, die allgemein verstanden werden (“Psychic” im Englischen, “Esoterisch” im Deutschen). Tatsächlich zeigen wir Euch aber nur ganzheitliche Wege in der Welt des Internets. Wer einmal verstanden hat, dass es sowohl in der realen Welt als auch in der digitalen Welt weit mehr gibt als bisher von den modernen Wissenschaften verstanden und bewiesen werden kann, der wird auch mit der eigenen Webseite mehr Erfolg haben. Ich selbst, der Psychic SEO, konzentriere mich darauf Euch die “klassisch magischen” Wege aufzuzeigen, während meine bisherigen Gastautoren Tipps aus ihren Fachgebiete zum Besten geben.

Hört sich doch interessant an. In deinem Blog psychic-seo.de schreibst du über Esoterik, Übernatürliches und Suchmaschinenoptimierung. Passt das denn überhaupt zusammen?

Aber natürlich passt das zusammen! Sowohl Webseiten als auch “magische Kräfte” sind Teil der normalen echten Welt. Doch sowohl das Thema “Erreichen von guten Positionen in den Suchmaschinen” als auch “Geistheilung” sind für die große Öffentlichkeit noch mystisch und verworren wie dichtester Dschungel … also doch eigentlich ziemlich verwandte Themen, oder?!

Ja sicher, jetzt wo du es sagst 😉 , aber mal unter uns: Deine Methoden der Optimierung sind bestimmt nicht nur mir fremd. Was kann man von deiner Art der Suchmaschinenoptimierung überhaupt erwarten? Kann man sich so mit dem Keyword „Kredit“ bei Google auf den ersten Platz mogeln? Ist parapsychologische Suchmaschinenoptimierung nicht vielleicht sogar Blackhat SEO?

Tatsächlich könnte man sich mit der ganzheitlichen Methode der Suchmaschinenoptimierung auch mit dem Keyword “Kredit” nach ganze vorne in den Serps bringen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass dies auch für alle Suchenden bei Google gut sein muss Deine Kredit-Seite auf den ersten Plätzen vorzufinden. Denn letztendlich sind all die im Psychic-SEO vorgestellten Methoden reine “weiße Magie” – also nur zum Wohl aller. Es werden Blockaden gelöst und Hindernisse aus dem Weg geräumt.

Natürlich gibt es auch in den magischen Sphären dieser und der digitalen Welt nicht ganz saubere Methoden – schwarze Magie. Doch bevor man sich dieser bedient sollte man sich der wichtigsten ganzheitlichen Regel bewußt werden – so wie Du denkst kommt es zu Dir zurück – denkst Du also “böse” wird Dir (oder Deiner Webseite) auch böses widerfahren.

Also keine Black Hat – keine Black Magic bei uns.

Ok, das beruhigt mich zu hören, aber sicher kann man mit deiner SEO Vorgehensweise auch einiges falsch machen. Kannst du mir die wichtigsten „No-Goes“ kurz aufzählen?

Das wichtigste No-Go habe ich gerade schon angerissen: Immer nur Positiv denken und handeln! Bei Meta-Zaubern niemals das Böse vernichten – sondern Böses in Gutes verkehren. Auf dem Weg nach vorne niemals die anderen vernichtend schlagen, sondern die eigene Seite stärken und schützen.

Im Grunde sind wir die neuen Hippies – die Cyber-Generation-Love 😉

Dem Psychic-SEO konnten wir nun etwas in die Karten schauen. Wer aber steckt hinter diesem Blog? Lieber Marcus, dein Blog befasst sich auf eine etwas andere Art mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung. Wie kommt man auf die Idee diese 2 Themen, welche unterschiedlicher nicht sein könnten, zu mixen und in satirischer Form in einem Blog zu verarbeiten?

Hehe, tja, das liegt wohl an meinen breit gefächerten Interessen. Ich als gelernter Erzieher, der schon lange Zeit hauptberuflich als Webdesigner, Ecommerce-Supporter und heute als Suchmaschinenoptimierer arbeitet, sich für Fantasy und Sciencefiction begeistern kann und immer offen ist für “die Dinge da draußen” 😉

Ich glaube wie mein AlterEgo der Psychic-SEO auch, dass es 100% mehr Realität gibt als wir mit unseren Mitteln bisher messen und auf Film bannen können. Doch was das ist … das weiß ich nicht. Glaubt mit, ich bin sicherlich einer der härtesten Kritiker wenn wieder einmal Ufos gesichtet wurden oder eine Uhr wie von Geisterhand stehen bleibt. Aber das ist sicherlich so bei wollenden Gläubigern – erst alle Zweifel aus dem Weg räumen und dann damit an die Öffentlichkeit gehen *lol*

Dein Blog existiert nun seit Ende August. Wie sind die ersten Reaktionen deiner Leser? Hat psychic-seo.de bereits Anhänger oder gar Nachahmer?

Tatsächlich gibt es bereits erste positive Reaktionen. Whykiki von Musiktipps24.com zum Beispiel hat “herzhaft gelacht” und dann doch das Angebot des PsychicSEO zu einer paranormalen Optimierung angenommen. Und Löwenherz von Seo-Szene.de will den Psychic-SEO in Kürze mit einem Gegenangriff über die schädliche Wirkung von Cyber-Reiki heimsuchen … also damit hätten wir wohl den ersten Nachahmer – oder besser Trendaufgreifer.

Was meinst du, wie wird es weitergehen mit deiner Sichtweise der Suchmaschinenoptimierung? Was sind deine Ziele mit diesem Projekt?

Na ich werde auf jeden Fall weiter bloggen. Es macht einfach Spaß zwei wirklich interessante Themen ein wenig zu entmystifizieren indem sie ein wenig auf die Schippe genommen werden. Auf der anderen Seite macht dieses Betrachten der Dinge aus einer anderen kreativen Sichtweise durchaus lohnenswert und frisch für einen neuen Arbeitstag als Onpage-SEO im Büro. Ich kann Euch nur raten versucht es doch auch einmal! Der Psychic-SEO ist immer offen für Gastautoren, die ihre Kunst die “esoterische Sichtweise auf SEO” ernst nehmen 😉

Tatsächlich – ich denke genau das macht den Psychic-SEO aus: Die Autoren haben sich mit dem beschäftigt worüber sie schreiben. Es wird nicht einfach wild drauflos fantasiert, sondern man schreibt ganz ernsthaft und fundiert begründet und findet Parallelen zwischen den beiden Themen. Achja – Autoren bekommen natürlich (wenn sie wollen) Ihren Backlink im Autorenprofil.

In Kürze werden wir auch die bereits angekündigten Ebay-Auktionen durchführen – vielleicht zeigt sich ja dann ob wir tatsächlich schon eine kleine Fangemeinde gewinnen konnten. Die Kommentare bleiben ja noch weit hinter den Besucherzahlen, die mir Analytics zeigt, zurück.

Könnte sich ja nach diesem Interview ändern. Besitzt du noch andere Blogs oder Projekte über die du meinen Lesern berichten möchtest?

Hmm, ich hätte dieses Interview vielleicht später führen sollen? Ich plane gerade tatsächlich zwei neue Blogs. Allerdings haben die ein ganz anderes Thema. Das eine wird Kindergartenpädagogik näher beleuchten, jungen Eltern mit Wort und Rat rund um den Kindergarten zur Seite stehen, Tipps, Tricks und pädagogisch wertvolle Beschäftigungsmöglichkeiten zum Leben mit Kleinkindern bieten.

Das andere Blog werde ich mit meiner Mutter zusammen starten. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin in der Jugenderziehung und das wird auch das Thema sein: Jugend heute – was führt dazu, dass immer mehr Jugendliche abrutschen – wie kann man dagegen vorgehen (oder damit umgehen) … zumindest grob – in welche Richtung sich die beiden Blogs aber letztendlich entwickeln werden, werden wohl die Besucher mit ihren Reaktionen bestimmen 😉

Na da werde ich mit meinem Sohn bestimmt mal vorbeischauen wenn es soweit ist 🙂 Jetzt fehlen noch deine Top 5 Blogs für angehende SEO Experten:

Kurz und schmerzlos:

www.sistrix.de/news

www.mattcutts.com/blog

www.radio4seo.de

www.bloggonaut.net ( Anm. der Red.: 😉 )

www.psychic-seo.de

Erzähle uns zum Abschluss noch, was ein Anfänger beim bloggen beachten sollte, um SEO-technisch einen guten Start hinzulegen.

Nun, von der SEO-technischen Seite?

Der neue Blogger sollte sich auf jeden Fall ein gutes Thema überlegen, das auch die Leute interessieren könnte. Denn nichts ist besser als ein Blog, das auf ganz natürliche Weise Backlinks sammelt, weil die Leute einfach gut finden was dort geschrieben wird.

Dann vielleicht noch das All-In-One-SEO Plugin – und ganz wichtig: es dann auch nutzen! Also sich für jeden Beitrag einen passenden Titel überlegen, der ruhig von der Überschrift abweichend sein sollte. Flüssig den Beitrag hintereinander wegschreiben und dann beim erneuten durchlesen überlegen welches das wichtigste Keyword dieses einen Artikels ist und es eventuell an passenden Stellen im Text, Überschrift, Title, Metakeywords und Metadescription noch ergänzen.

Auf keinen Fall zu sehr auf SEO achten! Nicht alles mit Keys vollstopfen unter denen man gefunden werden will – das geht meistens schief!

Vielen Dank für das interessante und aufschlussreiche Interview! Ich fand deine Antworten klasse und wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg mit deinem nicht ganz alltäglichen Blog. Bestimmt werden wir die nächste Zeit noch einiges von dir hören.

Da dies mein erstes Interview war, könnt ihr auch gerne den Stil kommentieren und mir Verbesserungsvorschläge mitteilen. 😉

12 Kommentare

  1. Whykiki September 24, 2008 8:04 am 

    Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Magie mir aus der Patsche geholfen hat. Feen nd Elfen hab ich jedenfalls schon gesehen 😉

  2. Henry September 25, 2008 7:37 am 

    Lustiges Interview, ich hoffe wir bekommen noch mehr davon zu lesen?

  3. Jonas September 25, 2008 6:31 pm 

    Wenn sich noch ein esoterischer SEO findet, vielleicht 🙂 Habe mir aber vorgenommen öfters mal ein Interview mit interessanten Menschen zu führen.

    Gruß
    Jonas

  4. Martin Oktober 17, 2008 9:08 pm 

    Lustiger Typ – wenn der mal nicht Kult wird. Ich hoffe der hört nicht so schnell auf zu bloggen wie so viele andere lustige Eintagsfliegen. Gerade die letzen Beiträge sind aber ein wenig anspruchsvoller – ich empfehle sie nicht zu später Abendstunde zu lesen wie ich 😀

  5. Muews Dezember 30, 2008 5:32 pm 

    Auf jeden fall ein Lustiger Typ muste mehr als nur 1 oder 2 mal lachen :)… White Magik SEO… und Black Heads fält ales schlechte 7 fach zurück ^_^.

    Der hat auf jeden fall Kult Potential

  6. Heike April 17, 2009 2:12 am 

    Ich finde die Beiträge auch echt klasse, lese sie gerne. Oster-Ritual zum Nachahmen empfohlen, zu lesen auf dem Psychic-Seo-Blog.
    Weiter so, Marcus!

    Greetz
    Heike

  7. Alex August 24, 2009 2:17 pm 

    Ich finde den Artikel auch eher amüsant. Das beindruckende ist, mit welcher Ernsthaftigkeit und Überzeugung das Psychic SEO präsentiert wird. Natürlich gibt es immer Leute, die man durch viele Worte von Magie überezeugen kann. Dahinter steckt dann doch bloß eine gute Technik oder ein Trick. Ich finde man kann dies sehr gut mit Kornkreisen vergleichen. Es ist doch auch nur Öko-Graffiti, aber wie viele Leute da Schwingungen und Energien verspüren… Also wems gefällt sich narren zu lassen, wird auch beim Suchmaschinenoptimieren auf seine Kosten kommen in Zukunft.

  8. Kruegers Dezember 4, 2009 8:14 pm 

    Abgedrehtes Interview. Weiter so, Marcus. 😉

  9. Lindenvalley Oktober 4, 2010 12:14 pm 

    Typisch Marcus. Wenn wir alle nur ein Bruch der Energie in unsere Blogs / e-Commerce Projekte investieren würden und soviel Content generieren würden, wären wir schon längst mit sämtlichen Keys vorne. Naja, vielleicht sollte der Marcus einfach Tag und Nacht bei uns schreiben und wir spenden pro Blogpost eine einen Do-Zauberlink oder sowas… So, das war’s aber das musste jetzt gesagt werden. Greetz @ Krueger

  10. Ausweisapp November 1, 2010 5:25 pm 

    Absolut lustig! Da hofft man weiter mehr von zu lesen – nicht aufhören 😉

Schreibe einen Kommentar