Apples MobileMe ausprobieren? Teste einfach SproutCore

Sproutcore und MobilemeMobileMe wird nicht vor dem Monat Juli erscheinen, aber ihr könnt euch jetzt schon einen Eindruck über die Funktionen des neuen Dienstes machen und ein Gefühl dafürentwickeln, wie evtl. ein paar Features ausfallen werden. Hierzu empfehle ich euch die OpenSource Lösung SproutCore, bei welcher ihr unbedingt die Fotoapplikation antesten solltet.

SproutCore ist ein Opensource Javascript-Framework, welches sich Apple bedient hat, um ein paar Funktionen von MobileMe zu entwickeln. So ist es nicht unbedingt überraschend, dass die Fotoapplikation von Apples MobileMe und SproutCore sich sehr ähneln und auch fast die identsichen Funktionen und Features beinhalten. Jedenfalls erweckte die Präsentation der WWDC-Keynote diesen Eindruck.
Dem ersten Eindruck nach sieht die Fotofunktion von Sproutcore wie ein Clone von Apples iPhoto aus, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Man kann das Vergrößerungswerkzeug zur Hand nehmen um Bilder in Echtzeit bezüglich der Größe zu verändern. Desweiteren ist es Möglich eine Bildbilbliothek anzulegen und verschiedene Fotos in diversen Ordnern zu kategorisieren. Auch besteht die Möglichkeit RSS-Feeds für andere Benutzer bereitzustellen, die dadurch immer von euren neusten Bilderuploads erfahren.
Die Mac-User unter euch dürften sich gleich heimisch fühlen.

SproutCore wurde von den selben Entwicklern des Projekts Sproutit, ein online Mail-Help-Desk, realisiert und gecoded. Apple bedient sich schon seit geraumer Zeit dieser Applikation, – die .Mac-Gallerie, welche Apple 2007 vorstellte beruht auf dieser Plattform (siehe TUAW.com).

Sproutcore Features

Schreibe einen Kommentar