Bing xRank besser als Google Trends?

bing-vs-googleSeit dem überraschenden Start von Microsofts neuer Suchmaschine Bing am 1. Juni, hat sich auf dem Suchmaschinenmarkt einiges getan wie auch der Artikel über die aktuellen Nutzerzahlen zeigte. Doch nun hat der US-amerikanische Blog TechCrunch beide Suchtrend-Dienste verglichen.

Im Test von TechCrunch wurden zwei aktuelle Geschehnisse abgefragt, zum einen war es der Suchbegriff „Ricky Barnes“, ein Golfspieler der überraschend bei den US Open an diesem Wochenende an der Spitze mitmischte und der Suchbegriff „Neda“, bei dem es sich um die iranische Studentin handelte die bei den Unruhen grausam ums Leben kam. Der Test ergab das die Trendsuche von Bing mithilfe von xRank schneller und präziser ist, im Vergleich hinkt Google Trends in Sachen Aktualität der Suchtrenddaten 3 Tage hinterher.

Man spürt also wie Microsoft mit jeder Suchfunktion versucht zum Suchmaschinenkonkurrenten Google aufzuschließen, bisher können sich die Ergebnisse sehen lassen, allerdings bleiben die Nutzerzahlen noch aus. Doch ich denke das Bing, gerade durch die starke Mediensuche und die Aktualität bei vielen Nutzern punkten kann. Einziger Mangel den man Microsoft ankreiden muss ist die lange Umsetzung der gesamten Funktionen in die anderen Sprachversionen von Bing, denn Bing lässt sich momentan nur in der US-Englischen Version im vollen Umfang nutzen.

Bleibt also abzuwarten was sich im Suchmaschinenmarkt noch so alles tut, ich persönlich bin schon sehr gespannt mit welchem Feature Microsoft weiterhin Punkte einfahren wird und sich somit einen größeren Marktanteil von Google aneignen kann. Ich werde demnächst auch einmal die Werbetauglichkeit von Bing mit Microsoft Advertising etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Im Webstandard Blog findet ihr noch einen ausführlicheren Test zum Thema „Bing xRank vs. Google Trends“

Bildquelle: gadodia.net

5 Kommentare

  1. swapy Juli 7, 2009 7:46 pm 

    Am Ende entscheiden die Internetuser, welche der beiden vorgestellten Trend-Suchfunktionen durchsetzen wird. So war es bis jetzt mit allem im Netz 🙂

  2. Jonas Juli 7, 2009 10:08 pm 

    Auch wenn Bing besser sein sollte, wird es noch eine ganze weile dauern (wenn in absehbarer Zeit überhaupt), bis irgendjemand Google vom Thron stossen wird…

  3. swapy Juli 8, 2009 9:10 am 

    Es hat alles im Leben Vor- und Nachteile. Die Suchmaschine, die mehr Vorteile bringt wird sich durchsetzen.

  4. Daniel Juli 8, 2009 12:57 pm 

    Ich nutze Bing nur, um nach der Positionierung der von mir betreuten Webseiten zu schauen. An den ersten Tagen nach der Liveschaltung Bings, habe ich immer mal wieder die eine oder andere Suche von hier aus gestartet. Das endete aber fast immer damit, dass ich nach 1 Minute die selbe Anfrage noch mal Google gestellt habe und dort auch fand wonach ich suchte.
    Habe mich wohl einfach die letzten Jahre an Google gewohnt und werde hier auch bleiben…

    Beim Überfliegen mehrerer Webstatistiken fiel allerdings schon auf, dass sich Bing knapp vor Yahoo, t-Online & Co. geschoben hat. Ob das nun auch nur Tests einiger Leute war oder ob wirklich schon ein paar regelmäßig Bing verwenden…

Schreibe einen Kommentar