5 Facebook RSS-Feed Apps im Vergleich

So ziemlich jeder Blogger, der bei Facebook aktiv ist, nutzt die Möglichkeit, Blog RSS-Feeds auf seiner Facebook Pinnwand zu veröffentlichen. Da Facebook auch in Deutschland immer populärer wird, sollte man sich diese Option auch nicht entgehen lassen, denn Facebook Profile und Fanseiten sind eine immer größer werdende Besucherquelle.

Neben der internen Funktion zum einbinden eines RSS-Feeds, wurden weitere Anwendungen von Facebook Usern entwickelt, die das Einbinden eines Blog-Feeds ermöglichen. Einige der bekannteren Apps habe ich etwas genauer unter Lupe genommen und möchte Sie mit allen Vor- und Nachteilen in diesem Artikel vorstellen.

1. Die Facebook-interne RSS Anwendung

facebook logo

Facebook bietet eine eigene Funktion an, um RSS Feeds auf der Profil-Pinnwand einzubinden. Um einen neuen Feed anzulegen, klickt man auf seiner Profilseite unter der Statusbox „was machst du gerade?“ auf  „Optionen“ und dann auf „Einstellungen„. Im folgenden Menü „importierebare Meldungen“ wählt man „Blog/RSS“ aus und trägt die gewünschte Feedadresse ein.

Pro:
Schnelle und unkomplizierte Installation.

Contra:
Keine weiteren Funktionen. Artikel werden manchmal erst Tage später an die Facebook Pinnwand gepostet. Nur für Profil-Seiten.

2. Networked Blogs

Networked Blogs

Networked Blogs ist eine spezielle App für Blogger, die sich über Facebook vernetzen möchten. Mit Networked Blogs lassen sich Blogprofile anlegen, Beiträge anderer Blogger bewerten und ähnlich wie bei Twitter, anderen Blogs folgen. Natürlich darf auch eine Funktion zum Einbinden eines RSS-Feeds nicht fehlen.

Pro:
Gut zum Bewerben des eigenen Blogs und um mit anderen Bloggern in Kontakt zu treten. Läuft problemlos.

Contra:
Als reine Feed Anwendung zu umfangreich. Suchmaschinenunfreundlich, da klicks auf den Feed nicht zum Blogartikel führen, sondern zuerst  in einer Frame-Toolbar geöffnet werden. Nur für Profil-Seiten.

Link zur Networked-Blogs Applikation

3. RSS Graffiti

Graffiti RSS

Eine weit verbreitete RSS Anwendung und mein persönlicher Favorit ist RSS Graffiti. Mit diesem App lassen sich mehrere Feeds für Profile und auch Fanpages managen.

Pro:
Bis auf einige kleinere Bugs läuft es reibungslos und ohne Zeitverzögerung. Guter Support, Updates erscheinen regelmässig. Alle wichtigen Einstellungsmöglichkeiten vorhanden. Unkomplizierte Handhabung.

Contra:
RSS-Feeds können nur an der Pinnwand gepostet werde, die Reiterfunktion ist deaktiviert, wird aber bald nachgereicht.

Link zur RSS Graffiti Applikation

4. Social RSS

Social RSS

Ebenfalls weit verbreitet ist Social RSS. Die kostenpflichtige Pro-Version beinhaltet ein zusätzliches Analysetool.

Pro:
Einfache Handhabung, Feeds können auch über Tabs (Reiter) veröffentlicht werden.

Contra:
Verbuggt. Habe es leider nicht richtig zum Laufen bekommen. Wenige Optionen.

Link zur Social RSS Applikation

5. HootSuite

HootSuite Logo

Ein komplettes Social-Media-Managing-Tool für Facebook, Twitter, WordPress und andere Anwendungen.

Pro:
Feeds lassen sich problems an die Pinwand posten und können auch über Reiter veröffentlicht werden.

Contra:
Eine Registrierng auf der Webseite ist Pflicht. Alleine zum einbinden des Blogfeeds zu umfangreich.

Link zur HootSuite Applikation

Fazit:

bis auf Networked-Blogs und HootSuite, die etwas mehr auf dem Kasten haben, als nur Feeds zu veröffentlichen, glänzen alle Anwendungen mit störenden Bugs oder fehlenden Optionen. Momentan bin ich aber mit RSS Graffiti ganz zufrieden, da es meinen Feed immer pünktlich abholt. Social-RSS ist erst dann eine Alternative, wenn die gröbsten Bugs beseitigt sind.

15 Kommentare

  1. shorty August 2, 2010 8:28 pm 

    Nette Auflistung und für mich genau zum richtigen Zeitpunkt. Bin gerade dabei ein geeignetes Plugin für meine Seite zu finden. Bisher habe ich nur RSS-Graffiti getestet. Wobei mir das schon recht gut gefällt.
    Aber ich verstehe noch nicht ganz die Vorteile, die mir diese Reiterfunktion bringen soll. Momentan werden neue Einträge doch auf die Pinnwand der Facebook Seite gepostet und alle Fans dieser Seite bekommen diese dann auch auf Ihre direkte Startseite bei Facebook. Ist das nicht schon alles was man braucht? Oder hab ich da noch irgendwas übersehen?

  2. jonas August 2, 2010 11:23 pm 

    Hi Shorty,
    im Prinzip braucht man die Reiterfunktion natürlich nicht, ist aber ein nettes Feature. Habe schon einige Profile und Fanseiten gesehen, die Feeds über Reiter einbinden. Ich hatte eigentlich vor, den Feed meiner 5 letzten Blogkommentare anzeigen zu lassen. Auf der Pinnwand wäre das nur zuviel gewurschtel. Ein extra Reiter wäre dafür viel übersichtlicher. Leider mit RSS Graffiti noch nicht möglich…

  3. Tanja August 4, 2010 10:13 am 

    puuh – ich hab jetzt schon ne menge über die gestaltung des eigenen bloggs gelesen, aber ich hab mich bisher nicht richtig durchfinden können! dieser eintrag hat mir aber wirklich weiter geholfen! zwar ist mir die extreme verknüpfung noch etwas suspekt, aber ich werd hier mal nen bischen am ball bleiben und schaun, welchen hilfreichen input du mir noch bringst… 🙂

    grüße!

  4. Andre Juni 29, 2011 10:47 am 

    Hey ho! 🙂

    Ich lasse networked blogs auch auf meine Fanseite laufen – und sogar in eine Gruppe hinein. Wobei das eine „alte“ Facebook Gruppe ist. Also eine von denen, zu denen man nicht einfach so hinzugefügt werden kann.
    Funktioniert bis jetzt einwandfrei… 😉

    Noch eine Frage zu hootsuite: Wie kannst Du das in einen Reiter bei facebook laufen lassen?
    Das Posten auf Fanseiten und Profilen ist ja mittels Feed recht einfach, doch die Funktion für den Reiter hab ich noch nicht gefunden…?

    Einen lieben Gruss,

    André

  5. Lena Juni 30, 2011 12:25 pm 

    Hallo, hat Graffiti mittlerweile die Funktion auf einem separaten facebook tab zu posten? Wenn nicht, welche Software würdet ihr vor diesem Hintergrund empfehlen?

    Schöne Grüße, Lena

  6. Holger November 6, 2012 8:53 am 

    Hallo,
    RSS Graffiti hat seit dem 1.November 2012 Probleme auf FB zu posten. Ursache sei hierfür eine Umstellung und fehlende Berechtigung für ein 60 Tage Zugangsberechtigung.
    http://www.rssgraffiti.com/?page_id=2081365220
    Bei mir geht es trotz Anleitung leider nicht. Hat jemand eine andere Lösung?
    THX

  7. Max November 12, 2012 12:10 pm 

    Ich habe dasselbe Problem mit RSS Graffiti. Hat monatelang problemlos funktioniert und auf einmal… STOP. Irgendjemand eine Idee? Wie schaut es mit den anderen 4 Apps aus? Gibt es da diesbez. ein Update?

    LG.

    Max

  8. Knut Kumpe März 16, 2014 3:50 pm 

    Hi, hat jemand ein gutes Modul für mich: Ich suche eines, das Folgendes kann:

    – auf meiner Seite soll ein redaktioneller Bereich entstehen, ich kann dabei die Rechte für die Schreiber vergeben.
    – wenn diese Leute auf meiner Startseite etwas posten (z. B. „Mitgliederversammlung am 01.04.“ – dann soll dieser Beitrag auf der Seite stehen UND AUCH bei Facebook in unserer „Fan-Gefällt-mir-Gruppe“.

    Geht das?

    Liebe Grüße
    Knut

  9. riepichiep Februar 20, 2015 7:53 am 

    Ich persönlich habe RRS Graffiti eigentlich ganz gerne genutzt – weil es mir die Arbeit abnahm und den RSS-Feed schnell gepostet hatte. Da die Leute in meinem Bekanntenkreis entweder bei Facebook sind (u35) oder RSS-Reader verstehen (ü35), war / ist die Doppelung auch kein Problem.

    Doch mittlerweile muss ich wohl Alternativen suchen, da der RSS Graffiti die Links nicht mehr so “schön” macht wie früher. Das Vorschaubild der Seite wird nicht mehr mit angezeigt und soll laut Doku auch nicht – warum es dann lange funktionierte, verstehe ich nicht …

  10. Bobby April 14, 2015 6:36 pm 

    Hi, ich finde RSS Graffiti absolut überzeugend! Leider wird der Dienst anscheinend ab Mai 2015 eingestellt. Welche Free-Tools nutzt ihr ab diesem Zeitpunkt?

  11. Walter Mai 5, 2015 9:35 am 

    Hallo Booby,

    bin auch gerade am testen

    RSS Graffiti war schon genial für mich (mehrere Facebook Pages, diverse Feeds, Steuerung der Anzahl und der Häufigkeit der übernommenen Posts) keine Ahnung weshalb sie 300 Posts pro Channel ohne Channelbegrenzung for free gemacht haben – das Ding haben die selber an die Wand gefahren.

    Hootsuite – 3 Channels, 2 Feeds free, hat bei mir im Testlauf keine Bilder von Facebook Feeds übernommen, nur Text, das Hauptaugenmerk liegt bei denen wohl auf anderen Gebieten

    IFTTT – die FacebookSeite und eine Page, keine Steuerung der Posts (Anzahl, Zeitraum) jede Menge andere Apps – ProVersion ist in Vorbereitung

    Social RSS schau ich mir gleich mal an

  12. Roland Mai 6, 2015 11:34 am 

    Ich war auch sehr zufrieden mit RSS Graffiti.
    Hootsuite nutze ich in der Basis Version nur für Twitter. Da funktioniert das recht gut.
    Für Facebook benötige ich aber ein Tool, das nicht auf mein privates Profil postet sondern auf eine Fanpage und das geht bei Hootsuite irgendwie nicht.
    Bin weiter auf der Suche. Wird sich schon das passende Tool finden.

  13. Walter Mai 6, 2015 2:05 pm 

    Hallo Roland,
    wenn du nur eine Fanpage hast, geht IFTTT (sollte Hootsuite aber auch können)

    ZAPIER 5 Feeds 100 Post free – 20€ ($20/month für Basic wär mir zu teuer) keine Steuerung der Posts

    und die Suche geht weiter oder doch vielleicht selber programmieren?

    Grüsse

  14. Sev Juni 24, 2015 1:21 pm 

    Ich nutze zur Pflege meiner sozialen Netzwerke das WP-Plugin Blog2Social, da ich meine Inhalte immer aus meinen Blog herraus poste. Da ich hier die Möglichkeit habe meine Beiträge zu individualisieren, gefällt mir Blog2Social zum Beispiel besser als RSS Graffiti. Ich habe das Gefühl, dass individueller Content besser verbreitet wird, als automatisierter. Blog2Social im vollen Umfang ist glaube ich nicht ganz kostenfrei, obwohl es eine kostenfreie „Testversion“ gibt.

    http://blog2social.de/

    lg

    Seb

Schreibe einen Kommentar