Google zieht an Yahoo vorbei.

Suchmaschinen - Bild bei dANCE-pHOTOS.deMan möchte es kaum glauben, aber derzeit scheint keine IT-News spurlos an dem Suchmaschinenbetreiber Yahoo vorbeizugehen. Neben den neuen Übernahmegerüchten seitens Microsoft steht Yahoo heute erneut in den Schlagzeilen und dies zu einem eher für das Unternehmen unerfreulichen Thema.

Der direkte Konkurrent Google scheint nun, nach statistischen Angaben der Analysten von comScore, zum ersten Mal Yahoo als meistbesuchte Webseite (der USA) den Rang abgelaufen zu haben. Google konnte demnach im April stolze 141 Mio. Besucher registrieren, wohingegen Yahoo mit ca. 140,6 Mio Visitors nur marginal dahinter firmiert. Innerhalb der Analyse von comScore liegt Microsoft mit immerhin 121 Mio. Webseitenbesuchern auf Rang 3 der Topliste. Laut den Analysten profitierte Google vor allem aufgrund der Suchmaschinen- und Youtubebesucher, welche den Rekord ermöglichten.

Auch das Ende des in den US-Medien stark vertetenen Autorenstreiks der Drehbuchautoren wird als Argument für steigende Besucherzahlen einzelner Webseiten angeführt, so Jack Flanagan von comScore. Viele Serienfans seien nun auf der Suche nach aktuellen Informationen bezüglich ihrer Lieblingsserien und sorgen so für ein starkes Wachstum entsprechender Seiten.

Wer weitere einzelheiten zu der Statistik nachlesen und in Erfahrung bringen möchte, warum auch Steuerseiten in den USA ein rapides Besucherwachstum erfahren findet in dem Pressebericht der Firma comScore einzelne Erklärungsansätze.

Bildmaterial: ©dance-photos.de / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar