Nofollow, NoArchiv, NoWasWeißIch?

Nachdem in der „Hobbyseoszene“, ich hoffe man darf diese so nennen, eine kleine Liste mit sog. „nofollow-Blogs“ für mächtig Wirbel sorgte, wollte ich  als SEO-Neuling unbedingt in Erfahrung bringen, was  es denn eigentlich mit den „No-Attributen“ bei Google aufsich hat.  Sind diese wirklich so mächtig und was bedeuten sie eigentlich?
Ich habe mich kurzerhand daraufhin im Internet auf die Suche nach Erklärungsansätzen begeben und wurde im „offiziellen“ Google Blog fündig. Um euch, falls ihr es nicht längst schon wisst, die Informationen nicht vorzuenthalten und eine weitere Suchanfrage zu ersparen, zittiere ich kurzerhand die sehr gelungen Erklärungen des oben erwähnten Blogs. Wie schon so oft in meinen Artikeln erwähnt, gebe ich keine Garantie auf Vollständigkeit. Hier nun aber die Erklärungen.

NoIndex: Die Seite wird nicht in den Index aufgenommen (die Links trotzdem gewertet)

NoFollow: Die Links der Seite werden offiziell nicht gewertet (evtl. trotzdem verfolgt)

NoArchive: Die Seite hat keinen Cache (in den Suchergebnissen)

NoSnippet: Es wird keine Beschreibung unter dem Titel (in den Suchergebnissen) angezeigt

Diese Attribute können natürlich in den HTML-Kommentaren sinnvoll kombiniert werden, welches ich euch anhand eines kleines Beispiels verdeutlichen möchte.

<META NAME=”ROBOTS” CONTENT=”NOINDEX”>

Die obige Zeile würde demnach bedeuten, dass eine Indizierung seitens Google verboten wäre, aber dennoch die involvierten Links gewertet würden.

Ich hoffe euch damit einen kleinen Informationsinput gegeben zu haben, der euch evtl die tägliche HTML-Arbeit bzw. Bloggerei durchsichtiger erscheinen lässt. Viele dieser Attribute sollten jedoch mit vorraussicht in eine Seite eingebaut werden, denn diese können sehr schnell in die Mechanismen der Suchmaschinenoptimierung eingreifen und auch negative Effekte nach sich ziehen.

2 Kommentare

  1. Flug März 21, 2009 1:30 pm 

    Na, das sind doch mal Infos, die man braucht, vorallen, wenn man neu ist , DANKE!!!

  2. Elbmöbel Blog Januar 29, 2010 1:25 pm 

    Ich überlege auch bei meinem Blog den NoFollow-Befehl einzuführen, da sich die Spam Beiträge häufen. Besonders Viagra oder sonstige Potenzmittel sind hoch im Kurs – so langsam nervt es!!!

Schreibe einen Kommentar