SEMRush – das Keyword Recherche und Analyse Tool

Mein Lieblings SEO-Tool der Woche lautet… SEMRush!  🙂 Stammleser werden sicher mitbekommen haben, dass ich mich vor 2 Wochen für ein kostenpflichtiges SEO/SEM Allround-Tool entschieden habe und auch sehr glücklich damit bin. Natürlich hält mich das nicht davon ab, einen Blick auf andere Tools zu werfen, zumal diese nicht in direkter Konkurrenz zueindner stehen, denn für fast jeden Topf gibt es auch den passenden Deckel. Ich hatte mich für die eierlegende Wollmilchsau entschieden, SEMRush ist eher auf Keyword Recherche und Analyse fokusiert und spielt in diesem Bereich seine Stärken aus.

semrush logo

Was genau ist SEMRush?

SEMRush ist ein Search Engine Marketing (SEM) Onlinetool für Webseitenbetreiber, SEOs und Internet-Marketing Agenturen. Es stehen verschiedene Version zur Verfügung, angefangen von der kostenlosen „Free“ Variante (zum reinschnuppern), bis hin zur „Enterprise“ Edition, für gute 499$ im Monat. Dawischen liegt die Pro Version, welche ich freundlicherweise für einen Monat antesten durfte und für die meisten Nutzer die wahrscheinlich beste Lösung darstellt. Der Preis liegt hier bei 59.95$ im Monat bzw. 49.95$,  sofern über einen längeren Zeitraum gebucht wird (Umgerechnet knapp 37€ – für ein Profi-Tool sehr günstig!)

Was kann SEMRush?

Kurz gesagt lassen sich mit SEMRush Keywords anzeigen, für die eine Webseite rankt; die Anzahl an Google-Suchanfragen, welche für diese Keywords im Monat anfallen; ähnliche Suchbegriffe, um profitable Nischen ausfindig zu machen und nicht zu vergessen: die AdWords-Anzeigen der Konkurrenz. Das besondere an SEMRush ist die internationale Ausrichtung auf die Google-Suche aus folgenden Ländern: USA, Großbritanien, Frankreich, Spanien, Russland, Italien (Beta), Brasilien (Beta) und Deutschland mit über 6 Millionen katalogisierten Google.de Suchbegriffen in der Datenbank. Vergleichsmöglichkeiten von Webseiten und eine Exportfunktion existieren ebenfalls. Ein Rundum-Sorglos-Paket zur Keyword-Recherche?! Schau wir uns das Ganze mal etwas genauer an:

SEMRush Praxisbeispiel

Für das Praxisbeispiel habe ich mir den hart umkämpften Bereich der Kredite herausgesucht ;-). Wenn wir also nun auf der Hauptseite das Keyword „Kredit“ in die Suchmaske eingeben, erhalten wir auch schon unsere ersten Daten. Die Suchbegriff-Übersicht zeigt uns den aktuellen AdWords CPC, die AdWords Wettbewerberdichte, das Suchvolumen und den Suchtrend der letzten 12 Monate an.

semrush suchbegriff uebersicht

Darunter findet man einen Bericht zu passenden Keyword Kombinationen, ebenfalls mit den oben erwähnten Suchbegriff-Daten und einen Bericht für ähnlich Suchbegriffe, der sehr interessant sein könnte, um sich neue Keywords für günstigere AdWords anzeigen zu lassen …oder um ein neues Projekt in einer noch nicht überlaufenen Nische zu starten.

semrush aehnliche suchbegriffe

Natürlich ist der Kreditbereich nicht das beste Beispiel, denn hier schlagen sich viele Projekte um die Top Positionen und freie Nischen sind rar. Kein Wunder, wenn man sich den AdWords CPC von knapp 10$ anschaut ;-). Mit anderen Suchbegriffen lässt sich aber so das eine oder andere brachliegende Nischenkeyword ausfinding machen.

Des weiteren werden die ersten 20 Suchergebnisse für die organische Suche angezeigt und die aktuellen AdWords Buchungen zu diesem Keyword. Ok, nicht wirklich wichtig, denn diese Abfrage können wir auch einfach über Google starten.

Interessante Daten erhalten wir auch, wenn wir eine URL anstatt eines Keywords in die Suchmaske eingeben. Im folgenden Beispiel „easycredit.de„.

semrush domaininfo

Wie uns die organischen Suchbegriffe zeigen, scheint die Internetpräsenz von easycredit bei einigen wichtigen Suchbegriffen auf den vordersten Postitonen zu stehen. Wenn es sich um eine Konkurrenzwebseite handelt, sind die AdWords Suchbegriffe interessant, sofern man vorhat, ebenfalls AdWords-Anzeigen zu schalten und lukrative Keywords zu buchen.

Im Menu auf der linken Seite sehen wir den den Trafficverlauf der Domain in den letzten 12 Monaten. Ein Klick auf die Grafik und wir erhalten eine genauere Ansicht der Statistik, die es uns ermöglicht, mehrere Webseiten zu vergleichen. Das Beispiel unten zeigt den Traffic-Vergleich zwischen „easycredit.de“ und „kredit.de“, der sogar bis August 2009 zurückreicht. Wie unschwer zu erkennen ist, erhält „kredit.de“ im Sommer 2010 einen kleinen Trafficaufschwung, der sich aber kurz darauf wieder legt. Die „easycredit.de“ Kurve zeigt hingegen seit dem Sommer steil nach oben, was mit dem Google Marken-Boost zusammenhängen könnte.

semrush domainvergleich

Fazit

Zwei kleine Mankos sind mir noch aufgefallen: Die Exportfunktion verschluckt den Punkt „Suchvolumen“ und zeigt bei mir nur Nullen an. Außerdem wäre zum Excel und CSV-Export noch ein PDF Report ganz nützlich. Der zweite negative Punkt ist die Aktualität der Daten. Laut SEMRush gab es das letzte Datenbank Update am 3. Dezember. Heute haben wir den 29.! Eindeutig eine zu große Zeitspanne. Andere Tools sind da schneller.

Klare Pluspunkte gibt es aber auch: Der Zugriff auf die Datenbanken verschiedener Länder und natürlich der günstige Preis.

Das Tool bietet somit fast alles, was man sich für die Keyword Analyse- und Recherche wünscht. Tipp: Perfekt als Zweit-Tool im Bereich Keywordrecherche 🙂

7 Kommentare

  1. Olaf Dezember 30, 2010 12:23 pm 

    Hallo Jonas,

    ich finde 6 Mio. Keywords verglichen mit anderen Tools etwas wenig. Kannst Du etwas zur Brauchbarkeit der daten speziell für den deutschsprachrigen Raum sagen. Ich habe SEMRush Ende 2009 schonmal getestet und da waren die deutschen Daten nmicht besonders…

  2. Tom Dezember 30, 2010 1:05 pm 

    Ich bin aktuell nicht bereit 25 Euro bis 40 Euro nur für ein Keyword Tool auszugeben. Wenn man das Google Keyword Tool in Verbindung mit ein paar anderen Tools verwendet reicht mir das völlig aus und ist SEMRush überflüssig.

  3. jonas Dezember 30, 2010 8:15 pm 

    Hi Olaf, sorry, hast recht, xovi hat ja um die 20 Millionen in der DB. Werd das gleich mal löschen aus den Vorteilen. Mit den von mir abgefragten Daten war ich aber sehr zufrieden, gab nix zu meckern.

    @Tom
    also eigentlich kann man ja so ein Tool nicht mit dem Google Keyword Tool vergleichen, da würden mich deine anderen Tools ja noch interessieren 🙂

  4. Tina Januar 7, 2011 3:25 pm 

    Danke für den Tipp. Ich bin immer auf der Suche nach guten, kostenlosen Programmen und werd mich nun damit mal auseinandersetzen.

  5. Sven April 4, 2011 10:44 am 

    Ich habe SemRush getestet und bin von der Qualität des Tools absolut überzeugt. Die 2 Mankos sind mit Sicherheit die Aktualität der Datenbank (jetzt schon 4 Wochen) und die Anzahl der Keywords. Das große Plus ist die einfache Handhabung und der schnelle Erfolg, der sich mit der Nutzung von SEMRush schnell einstellen wird.

  6. Nadja Juni 16, 2016 8:30 am 

    Hallo,

    ich finde es zwischendurch sehr interessant und erfrischend rückblickend sich Tools bzw. Bericht hierüber von vor über 5-6 Jahren anzuschauen. Das verdeutlicht einem einfach wie viel sich doch seit dem verändert hat

Schreibe einen Kommentar