Spamkommentar

…und der heutige Preis für den ausführlichsten Spamkommentar geht an: seo.profis.info!

Leistung muss belohnt werden. Mit diesem meisterhaften Spamkommentar hat heute Ronny Vogel von seo.profis.info seine russische Konkurrenz in die Schranken gewiesen. Dieser ellenlange Bilderbuchtext, gespickt mit allen erdenklichen SEO Keywords ist ein Paradebeispiel moderner Spamkunst. Klasse! So muss Spam aussehen. Und hier der Beweis für den Tagessieg:

seo spamkommentar

Gewinner des Spamwettbewerbs: seo.profis.info (Bild anklicken für Originalgröße)

28 Kommentare

  1. Michael Mai 2, 2010 4:42 pm 

    Wow, der hat sich aber Mühe gegeben /ironie. Ob der bei irgendeinem Blog nicht als Spam erkannt wird und Erfolg hat?

  2. Jonas Mai 2, 2010 4:52 pm 

    Sicher wird er es nicht nur bei mir versucht haben und leider wird er auf dem einen oder anderen verweisten Blog sicher Erfolg haben. Ich gehe aber davon aus, dass ihm diese Aktion nicht viel einbringt 🙂

  3. Christian Mai 2, 2010 5:31 pm 

    Also das kann man ja schon nicht mehr als Kommentar werten. Mich würde es mal interessieren, an wieviele Blogs der Text gesendet wurde. Das ist der bisher längste Textkommentar den ich gesehen habe.

  4. Pablo Mai 2, 2010 5:49 pm 

    Das is ja lustig 😛
    Naja Mühe hat er sich gegeben und du hast ihn dafür belohnt 😛

  5. Jonas Mai 2, 2010 7:38 pm 

    @Christian: einen Längeren hatte ich hier auch noch nicht 😉
    @Pablo: Einerseits lustig aber andererseits regt es mich einfach auf was manche fürn Mist machen, um mit Ihrer Schrottseite bei Google möglichst weit oben zu stehen. Hoffe Google wertet die veröffnetlichten Kommentare nicht, wäre ja eh alles Duplicate Content ..mh?

  6. Tanja Mai 3, 2010 9:17 am 

    Jonas, das ist ja voll cool. Gerade dieser Szene sollte man eigentlich zutrauen, dass sie es besser wüssten wie SEO eigentlich geht. Wieder ein Beweis dafür, dass nicht alles was sich SEO nennt von der Materie auch eine Ahnung hat *lacht*.
    Ich hab mir übrigens gerade auch mal deren ihre Seite angesehen. Abgesehen davon dass einen gleich ein Layer begrüßt ein hervorragendes Beispiel für absoluten Schrott 🙂

    Den sollten wir definitiv vom Blog Spammer des Tages küren…

  7. Simon Frerichs Mai 3, 2010 1:00 pm 

    Wahnsinn was manche Leute sich einfallen lassen um per Spam an Besucher zu kommen.
    Das trotz des ganzen gespames keine Zeit für eine ordentliche Grammatik / Übersetzung ist kann ich nicht nachvollziehen.

  8. Jonas Mai 4, 2010 9:17 am 

    Hi Simon,

    ich glaube das war eher ein missglückter Versuch Links aufzubauen, bei dem jeder richtige SEO die Hände über den Kopf zusammenschlagen würde ^^

  9. Simon Frerichs Mai 4, 2010 9:26 am 

    Klar, nicht mitgedacht, das es hier dofollow Links gibt 🙂

  10. Divena Mai 4, 2010 8:44 pm 

    Mist, das hätte ich doch besser gekonnt, aber ich hatte schon so Schwierigkeiten die Spamschutz-Rechenaufgabe zu bewältigen… Ärger

  11. Jonas Mai 5, 2010 9:35 am 

    Der nächste Wettbewerb kommt bestimmt! Schick mir den Kommentar einfach per Mail, falls du an den Mathe Aufgaben scheitern solltest 😉

  12. Wolfgang Mai 6, 2010 2:20 pm 

    So etwas hatte ich noch nicht. Bei mir häufen sich in der letzten Zeit nur diese automatisierten Spams, mit denen Aksimet aber sehr gut fertig wird.
    Wurde dieser Mega-Spam eigentlich als solcher automatisch erkannt?

  13. Jonas Mai 6, 2010 7:02 pm 

    @Wolfgang
    durch die angepasste Matheaufgabe wird bei mir so gut wie alles, was von Spambots kommt, abgefangen. Der Kommentar wurde gleich als Spam erkannt, wahrscheinlich durch den langen Text?!

  14. Michael Mai 6, 2010 7:29 pm 

    welches Antispam-Plugin nutzt Du?

  15. Rakemaster Mai 7, 2010 12:06 am 

    Ist etwas unreal der Kommentar. Wobei Akismet sollte sowas blind erkennen. Aber hier sieht man deutlich, dass nicht einmal mehr versucht wird Kommentarspam zu tarnen. Der Typ ist aller erste Sahne….

  16. jan Mai 7, 2010 3:56 pm 

    Vielleicht hat er ja gedacht wenn du 140 Zeichen verlangst, mehr bringt mehr 🙂 Das man das so machen kann hat er bestimmt in einen E-book gelesen, denn die Vertreibt er Hauptsächlich

  17. Jonas Mai 7, 2010 7:27 pm 

    Anscheinend hat er sonst nicht viel zum Thema SEO gelesen, bei solchen Aktionen und der Seite…

  18. Thorsten Mai 8, 2010 2:22 am 

    Bei mir häufen sich in der letzten Zeit vor allem die Casino-Spam-Einträge und die Einträge von unbekannten Musikplattformen mit einer Anzahl an Links, dass einem richtig gehend schlecht wird. Zum Glück habe ich da Spam Karma 2 als Plugin in meinem Blog, der mir rund 90% aller Spameinträge abfängt.

  19. Christian Mai 8, 2010 9:37 am 

    Sehr gelungener Versuch eines Spamkommentars.
    Ich sehe immer wieder auf meinem eigenen Blog, wie die Leute versuchen ihre Link zu verteilen, aber einen Kommentar mit sovielen Keywords habe ich bisher weder erlebt, noch gesehen – ausser nun bei dir.

  20. jan Mai 8, 2010 4:22 pm 

    ich habe noch nicht mal was gehen Kommentare und wenn ein Link dabei ist, solange es passt zum Thema irgendwie ist es ok, und wenn auf seiner Seite nofollow eingesetzt wird dann auch nicht

  21. Musik Mai 9, 2010 7:06 pm 

    Also ich habe jetzt bei meinem Namen ein Keywords verwendet und das versuchen ja auch die meisten SEOs wen sie Kommentar Links Sammeln. Ob man dafür aber so einen langen Text benötigt ist fraglich. Das könnt man schon als einzelnen Spam Artikel sehen.

    Ich habe auch das Problem da ist so ein blog ich weiß nicht ob ich die Domain hier nennen soll. Der hat irgendwie von ziemlich vielen und auch bekannten seiten den Feed abonniert und veröffentlicht alle neuesten Beiträge mit Bild und alles was dazu gehört auf seinem Spam Blog.

    Impressum ist auch keines zu sehen und die Domain ist auf keinen Namen registriert. Durch die IP konnte ich nur herausfinden das sie aus der Türkei kommt.
    Aber in der Blogroll ist eine SEO Agentur verlinkt komisch oder etwa nicht 🙂 wahrscheinlich gehört diese Spam Seite auch der SEO Agentur ^^

  22. Jonas Mai 9, 2010 9:06 pm 

    Stimmt, Sie versuchen es, nur sind hier Keywords unerwünscht 😉

  23. Alex Mai 15, 2010 9:41 pm 

    Heiliges Kanonenrohr, und so was nennt sich seo profis. Bin teilweise doch oft erstaunt was für Pfeiffen sich auf diesem Marktsegment bewegen. Das leuchtet doch jedem Dee Eee doppel Pee ein, daß man mit solch einem Eintrag nicht gerade weit kommt. Herrlich, so wie es ausschaut hat er die Startseite rein kopiert. Aber das machen zur Zeit extrem viele.

  24. Flex Juni 9, 2010 11:36 am 

    Wann findet der nächste Spamwettbewerb statt? 😛

    P.S. Könntest du nicht den eingedeutschten Spamschutz kurz zum Download anbieten? Wäre sehr nett 😉

  25. Jonas Juni 10, 2010 9:06 am 

    Hehe, momentan will einfach kein Spam ankommen, schade eigentlich 😉

    Also das mit dem Mathe Plugin ist relativ simpel:
    1. Plugin installieren: http://wordpress.org/extend/plugins/math-comment-spam-protection/
    2. im Adminbereich das erste Eingabefeld eindeutschen. Sieht bei mir so aus:
    1~Eins, 2~Zwei, 3~Drei, 4~Vier, 5~Fuenf, 6~Sechs, 7~Sieben, 8~Acht, 9~Neun, 10~Zehn ..und schon können die Bots nicht mehr viel damit anfangen.

  26. Flex Juni 10, 2010 10:52 am 

    Ah ok, ich danke dir!

Schreibe einen Kommentar