Unterwasserwelten mit Google Earth

Google plant ein weiteres Update für seine Erfolgreiche Software Google Earth. Vor einiger Zeit wurde mit Google Earth ein Programm auf den Markt gebracht, welches es dem User mit einer einfachen Benutzeroberfläche erlaubt, zahlreiche Orte auf der Erde mit Hilfe einer Satelitenkarte zu besuchen. Hierbei kann man nicht nur, wie in den Anfangsversionen, per Vogelperspektive die Orte in 2D betrachten, sondern seit kurzem auch ausgewählte Städte in ihrer drei-dimensionalen Erstreckung bewundern.

Erst vor kurzem veröffentlichte Google ein weiteres Plugin für Google Earth, mit welchem der Benutzer nun auch den Weltraum erkunden kann und somit in einen Blick in die fernen Sterne werfen darf. Mit GoogleSky“ werden 129 hochauflösende Bilder bereitgestellt, welche vom berühmten Hubbleteleskop angefertigt wurden.

Wie nun bekannt wurde, arbeiten die Entwickler von Google Earth bereits an einem neuen Projekt, mit welchem man zukünftig auch Unterwassenwerlten unseres Planeten bestaunen könne. Der Arbeitstitel dieses Addins wird momentan „Google Ocean“ getauft und lässt den Funktionsumfang des Programms erahnen.
Das Programm soll, laut Google-Angaben, den Blick in die Unterwasserwelt ermöglichen. Hierfür hat der Konzern eigens ein Forscherteam bestehend aus renomierten Meeresforschern zusammengestellt, welche bereits seit dem letzten Jahr an der Realisierung der 3D-Darstellung von ausgewählten Unterwasserschauplätzen arbeiten.

Das Projekt befände sich aber derzeit noch im Entwicklungsstadium und man könne noch keine genauen Auskünfte über einen Veröffentlichungszeitpunkt geben.

Quelle: News.com

Schreibe einen Kommentar