Wie optimiere ich für Yahoo

Yahoo-RankingfaktorenDa in Deutschland die Marktanteile im Bereich der Suchmaschinen äußerst klar verteilt sind; Google beherrscht hierzulande mit 90% das Suchmaschinensegement, befassen sich die meisten SEOs (Suchmaschinenoptimierer) mit der Optimierung für den „Marktführer“. Schenkt man den im Internet kursierenden Statistiken vertrauen, so ist Yahoo zwar die Nummer zwei in Deutschland, jedoch werden nur ca. 3 Prozent aller Suchanfragen über die Yahoo Suche abgewickelt.
Aus diesem Grunde ist auch eine Optimierung für den deutschen Internetmarkt bezüglich Yahoo für viele Optimierer einfach irrelevant.

Anders sieht es jedoch aus wenn man mit seinen Projekten eine internationale Zielgruppe ansprechen möchte. Hierbei sollte man sich, sofern auch der amerikanischen Markt inkludiert werden soll, schon ein wenig näher mit der Yahoo-Suche und deren Rankingfaktoren beschäftigen. Denn in den USA besitzt der Suchdienst einen Marktanteil von über 22 Prozent und ist dort als Traffic-Lieferant schon eher von Interesse und kann nicht wie hierzulande unter den „SEO-Tisch“ gekeehrt werden. Wie stuft jedoch die Suche von Yahoo einzelne Webseiten ein und welche Rankingfaktoren spielen hierbei eine entscheidende Rolle? Fragen auf diese Antworten liefert der folgende Artikel.

Bezüglich des Suchmaschinenalgorithumses kann Yahoo am besten als kleine Schwester von Google aufgefasst werden, denn die Rankingfaktoren der Yahoo-Suche ähneln sehr stark denen, die Google vor ca. 3-4 Jahren verwendete. Im folgenden werden die mir am wichtigsten erscheinenden Rankingfaktoren der Yahoosearchengine tabellarisch aufgelistet und charakterisiert.

1. Da wäre zu aller erst der Title Tag zu nennen, den nicht nur Yahoo heutzutage in die Auswertung der Suchergebnisse mit einfließen lässt. Besonderes Augenmerk bezüglich des Webseitentitels solltet ihr auf dessen Länge legen und zudem darauf achten, dass ihr dort bereits einige Keywords eures Webprojektes platziert. Haltet dabei den Title so kurz wie möglich und beschränkt euch hier auf 5-6 kleine bis mittelgroße Worte in denen mindestens eine Keywordkombination enthalten ist. Yahoo bevorzugt nämlich Seiten bei denen das Keyword oder die Keywordphrase im Title enthalten sind.

2. Auch die Meta-Description-Tags berücksichtigt Yahoo mehr oder minder stark bei der Auswertung einzelner Webseiten. Bedenkt bei der Wortwahl innerhalb dieses Tags immer, dass die Meta-Description meistens als kurze Charakterierung eures Webprojektes in den Suchergebnissen benutzt wird und ihr aus diesem Grund eine prägnannte und kreative Formulierung wählen solltet damit hohe Klickraten innerhalb der Suchergebnisse erzielt werden können. Nutzt diesen Tag um eine 15-18 Worte umfassende klare Beschreibung deiner Webseite zu verfassen, in der deine wichtigsten Keywordphrasen enthalten sind.

3. Im nächsten Punkt unterscheidet sich die Yahoo-Suche jedoch sehr von dem Suchalgorithmus des Suchmaschinenprimus. Bei der Optimierung auf Google spielt der Meta Keyword Tag schon lange keine gewichtige Rolle mehr. Von vielen SEOs wird er auch meisten als unnötig bezüglich der Googleoptimierung angesehen. Anders hingegen der Algorithmus von Yahoo. Yahoo bewertet den Keyword Tag immer noch und deshalb sollte man auch die Möglichkeit nutzen einzelne Suchbegriffe bzw. Suchwortkombinationen ihrer Relevanz entsprechend sortiert dort einzutragen. Hierbei sollte der Tag auf 250 Zeichen begrenzt werden und ein Keyword in den angegebenen Phrasen nicht mehr als 3 mal wiederholt werden.

4. Auch sollte man ähnlich wie bei der Optimierung für Google auf die URL-Gestaltung einzelner Seiten eines Webprojektes achten. Sinnvoll ist es dabei, wenn das Keyword in der URL, im Verzeichnisnamen bzw. im Dateinamen vorkommt. Beispiel hierfür wäre ein Artikel über Yahoo, dessen URL am besten so asussehen würde: hxxtp://domain[.]com/yahoo-seite-optimieren.html Es macht demnach Sinn die einzelnen URLs nach den wichtigen Suchbegriffen zu benennen.

5.Die Formatierung wird von Yahoo, von Google im Übrigen auch, zur Berechnung der Suchmaschinenplatzierungen (SERPs) herangezogen. Man sollte stets darauf achten, dass in den einzelnen Inhalten und Texten der Webseite die Überschriftenformatierungen, H1,H2,H3 usw. verwendet werden, in welchen man möglichst relevante Keywords bzw Phrasen platziert. Dies steigert die Relevanz der Seite bei den Suchbegriffen und kann einen entscheidenden Vorteil beim Ranking bringen.

6. Ähnlich wie für eine Googleoptimierung ist es empfehlenswert das man einzelen Bilddateien, welche man in der Webseite integrieren möchte sog. Alttexte zuweist. Suchmaschinen können bis dato noch nicht wirklich einzelne Bildinformationen aus Bilddateien herauslesen und sind somit bei der Indexierung dieser aufderen Dateinamen und Alttexte angewiesen. Die Alttexte sollten eine kurze und präzise Beschreibung von dem liefern, was der geneigte Besucher auf dem Bild sieht. Zudem sollte darauf geachtet werden dort für die Seite relevante Suchbegriffe oder Suchkombinationen unterzubringen. Übertreibt es jedoch mit dem Keywordspamming nicht!

7. Auch die Webseitenstruktur ist ein wesentlicher Bestandteil für eine erfolgreiche Optimierung und kann auf dem Weg zu Spitzenplätzen sehr von Bedeutung sein. Aus diesem Grund ist immer auf eine klare Struktur bezüglich des Aufbaus einer Webseite zu achten und man sollte dabei auf jeden Fall linear vorgehen.

8. Bezüglich des Linkaufbaus unterscheidet sich die Suche von Yahoo abermals von dem Suchmaschinenprimus. Anders als Google legt Yahoo nicht wirklichen Wert auf die Qualität eingehender Links sondern vielmehr auf deren Anzanhl. Bei Yahoo herrsscht demnach noch die Prämisse „Quantität vor Qualität“ und bezüglich des Linkaufbaus kann die Qualität und Themenrelevanz noch etwas vernachlässigt werden. Dies möchte Yahoo jedoch in absehbarer Zeit verändern und man sollte bezüglich einer langangelegten SEOstrategie durchaus auch ein Augenmerk auf die „Linkqualität“ legen.

Ich hoffe euch mal wieder mit diesem Posting einen Einblick in eine nicht ganz so verbreitete Thematik bezüglich der Suchmaschinenoptimierung gegeben zu haben. Anregungen und Beschwerden sind wie immer in Form von Kommentaren gern gesehen.

4 Kommentare

  1. Tekka Mai 29, 2008 11:10 am 

    Hallo,

    wenn man für Google optimiert, steht man auch bei Yahoo ganz gut. Großartige Unterschiede braucht man nicht zu machen.

    Markus

  2. Bloggonaut Mai 29, 2008 11:14 am 

    Nunja,
    das stimmt schon im Großen und Ganzen aber bezüglich des Linkaufbaus und der Metakeywords gibt es schon einige Unterschiede. Wie gesagt bzw. geschrieben hinkt Yahoo Google so um ca. 3 Jahre im Algoruthmus hinterher.

  3. Paul Mai 29, 2008 9:03 pm 

    „wenn man für Google optimiert, steht man auch bei Yahoo ganz gut. Großartige Unterschiede braucht man nicht zu machen.“

    Wäre ja schön, is bei mir leider nciht der Fall. Hinzu kommt, das eh viel zu wenige Traffic von Yahoo kommt, jedoch dieser besser die Werbungen eines Blogs nutzt. Zumindest ist das bei mir so in den Testphasen gewesen bzw. aufgefallen.

  4. David Juni 4, 2008 12:06 am 

    “wenn man für Google optimiert, steht man auch bei Yahoo ganz gut. Großartige Unterschiede braucht man nicht zu machen.”

    Bei mir auch nicht. Bei Google habe ich Top-Positionen, und bei Yahoo bin ich ganz ganz hinten.

Schreibe einen Kommentar